6. August 2022

Da wir erst für 1500 Uhr die Bootsfahrt gebucht haben (ein anderer Termin war nicht zu haben) geniessen wir den „freien“ Vormittag bei sonnigem Wetter. Ich wechsle am IVECO die Lampe des rechten Abblendlichts (wofür der halbe Kotflügel abmontiert werden muss) während Brigitte das Interne des Wohnmobils wieder auf Hochglanz bringt.

5. August 2022

Der Tag beginnt sonnig, aber gemäss Prognosen und Blick an den Himmel wird es in Kürze regnen. Dem ist dann auch so. Wir fahren Richtung Rocky Harbour. Auf dem Weg dorthin leeren wir Abwasser und Toilettenkassette bei einer sogenannten Dumping-Station - natürlich bei strömendem Regen - nutzen dann in Rocky Harbour einen kurzen regenfreien Moment für einen Spaziergang zum Salmon-Point, schauen uns in einer lokalen „Art-Galery“ eigentlich schöne, aber völlig überteuerte Souvenirs an, von denen wir bei näherem Betrachten auch noch feststellen müssen, dass sie „Made in China“ sind. Weiterfahrt nach St. Pauls und Platz für die Nacht an der Küste gefunden. Morgen geht es zu einer Bootsfahrt auf den „Western Brook Pond“.

4. August 2022

Sehr früh, 0530 Uhr den Wecker gestellt, widerwillig aufgestanden, gefrühstückt und anschliessend zum Alexander Murray Trail gefahren. Durch den Wald und dichten Nebel geht es nach oben. Ca. 2200 Treppenstufen sollen es bis zum Gipfel sein, vorbei an kleinen Wasserfällen, Schluchten, anfänglich durch dichten Wald, dessen Boden ist komplett mit Moos überdeckt und lässt ihn wie einen Märchenwald aussehen. Oben angekommen ist die Sicht gleich Null. Der Nebel dicht und die Luftfeuchtigkeit nahe bei 100%. Bei kühlen 16 Grad harren wir über 1 ½ Stunden aus. Und wir werden belohnt. Stück für Stück gewinnt die Sonne Oberhand und vor uns breitet sich eine prächtige Landschaft aus. Nach der Rückkehr zum Womo fahren wir bis an die Westküste Neufundlands, zur Bonne Bay. Einen Schlafplatz finden wir am kleinen Hafen des Ortes zwischen zwei Bootsanhängern, wir fragen div. Personen, ob wir über Nacht bleiben könnten. Es entwickeln sich oft nette Gespräche mit der lokalen Bevölkerung und das Bleiben ist dann meist auch kein Problem.

3. August 2022

Fahrt von Twillingate nach King’s Point (273 km). Entsorgen, Wasser tanken, unterwegs auch Diesel nachgetankt, erfolglos nach einer Möglichkeit für eine Fisching-Tour gesucht und in King’s Point ein kleines Walfischmuseum besucht mit einem original Skelet eines Buckelwals. Kleiner Spaziergang zu einem Wasserfall und morgen geht es auf eine 8 km Wanderung in die Höhe.